[company_name]

Sehen wie ein Luchs, wer möchte das nicht?

„Sehen ist aber nicht gleich Sehen, denn jeder Mensch ist individuell“ betont die Kamenzer Augenoptikermeisterin Carola Büttner.

Für sie sind präzise Messungen und eine detaillierte, kompetente Beratung ausschlaggebend für perfektes Sehen. Seit einigen Tagen setzen sie auf die neuste Technik zur präzisen Messung. Der VX120 vermisst das ganze Auge mit einer Wellenfrontmessung. Innerhalb weniger Minuten wird das Auge genauestens erfasst. Doch dieses Gerät kann noch viel mehr: Per Videozentrierung wird das Zusammenspiel von Brille und Auge aus der Bewegung heraus analysiert. Für eine individuelle Anpassung der Brillen oder Kontaktlinsen wird die Hornhautoberfläche genau vermessen. Mit einem kaum spürbaren Luftstoß werden auch der Augeninnendruck und zusätzliche Parameter wie die Hornhautdicke gemessen. Carola Büttner geht es darum, die optimale Nutzung der Brillengläser im Sichtfeld zu ermöglichen. Ihre Kunden sollen sich möglichst schnell wieder an scharfem, kontrastreichem und farbigem Sehen erfreuen. „Der neue VX 120 hilft aber auch dabei Augenerkrankungen frühzeitig zu erkennen. „In diesem Fall legen wir unseren Kunden nahe sich schnellstmöglich, bei ihrem Hausarzt zu melden um sich einen Überweisungsschein zum Augenarzt geben zu lassen“, macht Carola Büttner klar. Der VX120 verbreitert die Basis für die Früherkennung von gefährlichen Augenerkrankungen erheblich. Carola Büttner hat schon immer in innovative Technik investiert. Das hat den Tragekomfort ihrer Brillen erheblich verbessert. Ermüdungsfreies Sehen und maximale Sehweiten sind auch mit dem ImpressionIST von Rodenstock möglich geworden. Das Sehen zu optimieren war schon immer ihr Anliegen. Die Geräte helfen bei diesem Anliegen. „Wir können unsere Ergebnisse bei der Fertigung der neuen, Nah-, Fern-, Gleitsicht-, Sport- und Computerbrillen und natürlich auch bei der Anpassung neuer Kontaktlinsen sofort umsetzen“, betont Heike Schäfer. Nach wie vor führen sie ein breites Angebot namhafter Brillen- Hersteller. langjährigen Erfahrung und neuste Technik gehen bei ihr Hand in Hand. Davon profitieren Brillenträger ebenso wie Kontaktlinsenträger. Letztere bekommen bei Firma John Optik das komplette Equipment, von der Kontaktlinse bis zu den dazu gehörigen Pflegemitteln. „Durch regelmäßige Qualifizierung und handwerklichem Geschick können wir unseren Kunden einen sehr guten Marktüberblick bieten, für den wir bei unseren Beratungen gern vorstellen. Größten Wert legen wir auf die aktuellste Brillenmode“, betonen die beiden Optikermeisterinnen. Auch beim Service sind sie gut aufgestellt. Sehtests für die Fahrschule bieten sie ebenso an wie Brillen-Reparaturen.

 

Artikel Sächsische Zeitung 18.06.2019

0 0
Feed